Gebühren

Heilpraktiker für Psychotherapie können nicht über eine Chipkarte  mit den gesetzlichen Krankenkassen abrechnen. In Ausnahme- und Kulanzfällen werden die Kosten einer Psychotherapie aber auch von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Hierzu muss der Patient einen Antrag bei der zuständigen Krankenkasse einreichen und nachweisen können, vergeblich bei den Krankenkassen zugelassenen Psychotherapeuten versucht zu haben, einen Therapieplatz innerhalb von 8 Wochen zu erhalten. 

 

Sollten Sie privat versichert sein oder über eine Zusatzkrankenversicherung verfügen, ist eine Kostenübernahme meiner Honorargebühren durch diese Krankenkasse möglich!

Klären Sie bitte vor der Behandlung ab, ob Ihre Kasse Kosten für Heilpraktiker (Psychotherapie) übernehmen. Gerne bin ich Ihnen dabei auch behilflich.

 

Eine von den Krankenkassen nicht übernommene Finanzierung einer Psychotherapie kann dennoch eine notwendige Heilbehandlung sein und ist somit als außergewöhnliche Belastung steuerlich absetzbar!

  

Zudem gibt es auch Vorteile für Selbstzahler:

  • keine langen Wartezeiten (Erstgespräch innerhalb von 7-14 Tagen möglich)
  • keine langwierigen Begutachtungen durch Hausarzt oder Psychiater (wenn keine Störung mit Krankheitswert vorliegt)
  • es gelangen ohne Absprache keine Unterlagen/Daten/Diagnosen an externe Dritte
  • Einstieg in die Psychotherapie auch nach Abbruch bei einem approbierten Psychotherapeuten während der zweijährigen Sperrfrist möglich
  • Dauer und Häufigkeit von Terminen einer Beratung bleibt selbstbestimmt (bei Psychotherapie wird sie vereinbarungsgemäß festgelegt. Der Vertrag kann mit einer Frist von 14 Tagen aufgelöst werden)
  • Honorare können als Sonderausgaben in der Steuererklärung geltend gemacht werden, sofern eine Diagnose vorliegt
  • beruflich bedingtes Coaching kann als Werbungskosten geltend gemacht werden
  • Motivationssteigerung dahingehend, eine belastende Situation/Umstände zu verändern, da durch eine Kostenübernahme häufig ein Anstieg des Verantwortungsgefühls sich selbst gegenüber festzustellen ist.

 

Kosten für die Gesundheitsvorsorgekurse Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung sowie Stressprävention u. Ressourcenmanagement werden (ganz oder anteilig - je nach Kasse) von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

 

Präventionskurse u. a. als Betriebliche Gesundheitsfürsorge können vom Unternehmen für jeden Arbeitnehmer geltend gemacht werden.

Vielleicht ist es in diesem Zusammenhang auch interessant für Sie, dass sich zunehmend mehr Arbeitnehmer -anstelle einer zu versteuernden Lohnerhöhungen- lieber Boni z. B. für einen Kurs der Gesundheitsprävention wünschen.

 

Leistungsberechnung im Einzelnen: 

Erstgespräch zum gegenseitigen Kennenlernen und Abstimmen der Methode, der voraussichtichen Anzahl von  Psychotherapieeinheiten und Sequenzen (bis zu 60 Min.): 60 Euro

 

Psychotherapie/Psychologische Beratung:

Einzelgespräch:  60 Min./60 Euro; Paargespräch: 90 Min./90 Euro

psychosoziale Beratung & Begleitung 60 Min./60 Euro (zzgl. Fahrkostenpauschale *)

 

*Bei einem Hausbesuch wird grundsätzlich eine zusätzliche Fahrtkostenpauschale, abhängig von den anfallenden Kilometern, in Rechnung gestellt.

 

Telefon-Beratung: pro begonnene Viertelstunde 15,00 Euro

 

FKL-Paarberatung:

Paarberatung: 90 Min./90 Euro

   

Coaching:

Einzel-Coaching: 90 Min./90 Euro

Paar-Coaching: 120 Min./120 Euro

Unternehmen/MA/Teams-Coaching: nach Vereinbarung

 

Seminargruppe "Vereinbarkeit Familie & Beruf" 8 Einheiten (120 Min) á 30 Euro 

Therapie-Gruppe: "Co-Abhängigkeit" 12 Einheiten (120 Min.) á 30 Euro 

 

Kurse:

Autogenes Training -Grundstufe: Einzelsitzung á 60 Min./60 Euro, 8 Einheiten á 90 Min./insges. 115 Euro

Autogenes Traning - Mittel-/Oberstufe: Einzelsitzung á 60 Min./60 Euro, Erwachsenen-Gruppe 8 x á 90 Min./insges. 115 Euro; Kinder & Jugendlichen-Gruppe 10 x 60 Min./insges. 115 Euro

Progressive Muskelentspannung: Einzelsitzung á 60 Min./60 Euro, 8 Einheiten á 90 Min./insges. 115 Euro

Stressprävention & Ressourcenmanagement: Einzelsitzung á 60 Min./60 Euro, Gruppe 8 x á 90 Min./insges.  115 Euro

 

Vorträge: nach Vereinbarung

 

Weiterbildung - Seminare:

2 WE 400 Euro

3 WE 600 Euro

4 WE 800 Euro

  

Psychotherapie nach der Heilpraktikerordnung ist nach § 4 Nr. 14 UStG Umsatzsteuerfrei. Alle anderen Angebote unterliegen der Umsatzsteuer und verstehen sich incl. 19 % MwSt.

 

Absageregelung:

Beachten Sie bitte, dass wenn Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, Sie diesen bis spätestens 2 Tage vorher absagen. Bei kurzfristigen Absagen oder Nichterscheinen ohne Absage werden die gesamten Gebühren in Rechnung gestellt. 

 

 

Setzen Sie sich bitte bei allen Fragen zu meinen Honorargebühren mit mir unter Kontakt in Verbindung.

 

Diplom-Pädagogin

Karin Leicht

Heilpraktikerin für Psychotherapie